Fischerverein Trostberg e.V.

Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2024

Jahreshauptversammlung 2024

Einladung zur 64. Jahreshauptversammlung des Fischervereins Trostberg e.V. im Postsaal Trostberg Termin: Freitag,...

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

Liebe Fischerkameradinnen und -kameraden. Es sind nur noch wenige Tage bis Weihnachten und ich wünsche Euch allen ein...

Neue Telefonnummer Jugendwart

Neue Telefonnummer Jugendwart

Liebe Vereinsmitglieder,unser Jugendwart Christoph Obermaier hat eine neue Telefonnummer falls ihr Ihn direkt...

Kameradschaftsfischen

Kameradschaftsfischen

Liebe Vereinsmitglieder, das Kameradschaftsfischen findet wie bereits angekündigtam 23.09.2023 am Leitgeringer See...

Abfischen des Mühlbachs

Abfischen des Mühlbachs

Liebe Vereinsmitglieder, das Abfischen des Mühlbachs in Tacherting/Wiesmühl findet am 09.09.2023 statt.Treffpunkt ist...

Monatsversammlung 2023

Monatsversammlung 2023

Liebe Vereinsmitglieder, der erste neue Termin für die Monatsversammlung 2023 steht fest;sie findet am 12.05.2023 ab...

Termine

loading...

FAQ – häufig gestellte Fragen

Hier werden häufig gestellte oder auch bedeutsame Fragen zu den Themen ‚unsere Gewässer‘, ‚Regeln der Fischereierlaubnisscheine‘ etc. zusammen mit kompetenten Antworten abgedruckt.

Natürlich fließen auch Erläuterungen zu den Karten ein, die sich aus der Praxis ergaben!
Anfragen bei Unklarheiten sind erwünscht und können persönlich, telefonisch oder per Email an die Vorstandschaft gerichtet werden – idealer Weise, bevor es zu irgendwelchen Missverständnissen am Gewässer kommt.

Köderfischfang am Leitgeringer See mit der Köderfischreuse?

Der Erlaubnisschein regelt hierzu:

(Name XY) wird die Erlaubnis erteilt, in der Zeit … im Leitgeringer See mit höchstens zwei Handangeln zu fischen. … Lebender Köderfisch, Karausche und kranke Fische sind als Köder verboten, ebenso der Gebrauch des Köderfischsenknetzes!

Dass ein Senknetz verboten ist, ergibt sich ohnehin bereits als Umkehrschluss daraus, dass nur mit höchstens zwei Handangeln gefischt werden darf (und mit nichts anderem). Das Verbot erstreckt sich natürlich auch und noch viel mehr auf den Gebrauch von Reusen, sei es als (Aal)Reusen oder auch als kleine Köderfischreusen!

Um es klar zu sagen: Maximal zwei Handangeln, bestückt mit jeweils höchstens einer Anbiss-Stelle

– sonst nichts. Keine Senknetze, keine Netze und keine Reusen!